Die Universum-Stereoanlage mit defektem Radioteil ohne UKW-Empfang

Universum-Stereoanlage von 1976 "Electronic 30"

Stereoanlage von Universum aus dem Jahr 1976 mit Radio, Kassettenteil und Plattenspieler

Diese alte Stereoanlage stammt aus den Siebzigern, genauer gesagt aus dem Jahr 1976. Sie besteht aus einem Radioteil mit Verstärker und besitzt ein Kassettendeck sowie einen Plattenspieler. Damit besitzt sie außer einem Tonbandgerät praktisch alle Komponenten, die in der damaligen Zeit bei einer Stereoanlage üblicherweise vorhanden waren. CD- oder gar MP3-Player gab's damals schließlich noch nicht. Dieses Exemplar, das seinerzeit von Quelle unter der Hausmarke "Universum" verkauft wurde, besitzt einzelne Komponenten, die in einem Holzgehäuse zusammen untergebracht wurden. Einzig der Plattenspieler hat einen aufgedruckten Herstellernamen (die Firma LESA aus Italien). Über die Hersteller der beiden anderen Geräte (Receiver und Kassettendeck) konnte ich bestenfalls Spekulationen anstellen. Das Kassettendeck stammt vermutlich vom Hersteller Funai aus Japan. Der Receiver könnte von Loewe stammen. Der Typ S500 (externer Link) des Herstellers Loewe (Opta) sieht dem Receiver dieser Stereoanlage auf jeden Fall sehr ähnlich.

Werbung

In diesem Bild ist das Innenleben des Radioteils mit Verstärker zu sehen. Der Netztrafo befindet sich normalerweise links im Kunststoffgehäuse des Radios. Für den Aufbau dieser Kompaktanlage musste er in den hinteren Teil des Holzgehäuses versetzt werden, da sonst das Kassettendeck nicht mehr in das Gehäuse hineingepasst hätte. Das Radioteil wies ein paar Mängel auf. So funktionierte zum Beispiel die Skalenbeleuchtung nicht mehr, da die entsprechenden Lämpchen durchgebrannt waren. Weiterhin stellte ich fest, dass der UKW-Teil des Radios überhaupt keinen Empfang mehr hatte. Nur noch das Rauschen war zu hören. Beim weiteren Untersuchen stellte ich fest, dass auch die Frequenzanzeige der Stationstasten über das eingebaute elektrische Instrument ohne Funktion wahr. Dadurch kam ich auf den Gedanken, dass hier eine Stromversorgung nicht in Ordnung sein bzw. fehlen müsse.

So ohne Weiteres kam mich an dieser Stelle aber nicht weiter. Ein Schaltplan musste her. Der Receiver hier besitzt übrigens die Typenbezeichnung "Universum VT 361". Einen Schaltplan für dieses Gerät suchte ich jedoch leider erfolglos. Nach einiger Zeit des Suchens im Internet fand ich aber einen Schaltplan für den ähnlichen Typ VT 345 der gleichen Marke. Mithilfe dieses Schaltplans gelang es mir, den Fehler auf die kleine Platine im obigen Bild einzuschränken. Nach einigen Messungen stellte ich fest, dass einer der hier eingesetzten Tantal-Elektrolytkondensatoren einen Kurzschluss hatte. Dies war die Fehlerursache für den eben erwähnten Spannungsausfall. Nach Austausch des Kondensators funktionierte die Frequenzanzeige wieder und auch der UKW-Empfang war wieder einwandfrei.

Dies ist die Platine für den Verstärkerteil des Radiogerätes. Man sieht deutlich die vier Endstufentransistoren mitsamt den Kühlkörpern. Glücklicherweise funktionierte dieser Teil einwandfrei. Es können hier übrigens vier Lautsprecher angeschlossen werden.

Bei dem Plattenspieler handelt es sich um einen mit Vollautomatik sowie drei einstellbaren Drehzahlen (33,45 und 78 Umdrehungen/min). Auch der Plattendurchmesser lässt sich entsprechend einstellen, damit der Tonarm auch an der richtigen Stelle der Schallplatte aufsetzt. Hinten am Tonarm kann das Auflagegewicht eingestellt werden.

Das Stereo-Kassettendeck mit der Typenbezeichnung "Universum CT 2358" habe ich ja schon an einer anderen Stelle dieser Webseite beschrieben. Klicken Sie einfach auf den Link für eine weitere Beschreibung des Gerätes.

Werbung