AIWA SD-L 22

SD-L 22 von Aiwa

Kassettendeck für eine Mini-Stereoanlage - das SD-L 22

Das Aiwa SD-L 22 ist ein Kassettendeck passend zu einer Minianlage von Aiwa aus dem Jahre 1980. Hier wird die Kassette wie bei einem Autoradio eingeschoben. Das Gerät ist sehr kompakt aufgebaut. Die Breite beispielsweise beträgt nur ca. 21cm. Von der Ausstattung her gesehen gibt es hier keine Besonderheiten: Bandzählwerk, Dolby NR, zwei Mikrofoneingänge (auf der Rückseite).

Die Bedienelemente wirken relativ hochwertig (bis auf die Aussteuerungsanzeigen und das Bandzählwerk). Die Front und die seitlichen Griffe sind aus Aluminium.

Recht praktisch die LED über dem Bandzählwerk. Sie hat mehrere Funktionen:

Bei eingeschaltetem Gerät leuchtet sie grün, beim Bandlauf blinkt sie grün, bei Aufnahme leuchtet oder blinkt sie rot, wenn das Band läuft.

Wenn man aufnehmen will, muss die Aufnahmetaste gedrückt werden, während man die Kassette einschiebt. Dies ist wohl etwas gewöhnungsbedürftig.

Werbung

Oben im Deckel befindet sich eine kleine Klappe, durch welche die Tonköpfe gereinigt werden können, ohne dafür das Gerät öffnen zu müssen.

Die Rückseite mit den Anschlüssen.

Innen geht es sehr eng zu, was bei der Gesamtgröße auch nicht weiter verwundert.

Hier ist das Innenleben aus der unteren Gehäusehälfte ausgebaut worden.

Das Laufwerk. Einer von insgesamt vier Keilriemen ist gerissen. Der Austausch ist nicht ganz so einfach, da hierzu das ganze Laufwerk ausgebaut werden muss.

Am Motor zu sehen die Überreste des alten Keilriemens. Dieser erinnerte von seiner Konsistenz eher an Lakritze, die zu warm geworden ist..

Das instandgesetzte Gerät beim Probelauf. Die Aufnahme- und Wiedergabequalität ist recht ordentlich, nur die eingebauten LED-Aussteuerungsanzeigen sind kaum zu gebrauchen.

Übrigens ist das Gerät baugleich mit dem Wega Minimodul 205 C.

Fotos und Texte: Gerd Weichhaus

Werbung