Über mich

Hier möchte ich ein paar Dinge über meine Person schreiben:

 

Ich selbst bin Baujahr 1971, habe also die Tonbandtechnik quasi nur in der "Endphase" miterlebt (leider). Aber trotzdem bin ich froh, dass ich doch noch so Sachen kenne wie zum Beispiel Schallplatten, Röhrenradios, Schwarz-Weiß-Fernseher und eben auch Tonbandgeräte. Schon während meiner Kindheit habe ich von Verwandten und Bekannten diverse Geräte geschenkt bekommen, die ich in meiner Neugier (oder besser gesagt, aus technischem Interesse) meist sofort auseinandergenommen hatte. Die meisten davon haben die letzten 25 bis 30 Jahre nicht überstanden, da sie aus Platzgründen irgendwann einmal weichen mussten.

 

Der Zufall wollte es, dass mir irgendwann ein altes Röhrentonbandgerät in die Finger kam. Dadurch ist das alte Interesse vor allem an Geräten der Bandaufzeichnung wiedererweckt worden.

Durch das Internet ist man heute ja in der Lage, sich Informationen und auch Serviceunterlagen zu den verschiedensten Geräten zu beschaffen. Dabei stellte ich fest, dass es sehr viele Menschen gibt, die sich für diese Technik interessieren.

 

Im Gegensatz zu heutiger Technik wie MP3, CD und DVD waren diese Dinge noch Technik "zum Anfassen" (ich bitte dies aus Sicherheitsgründen nicht zu wörtlich zu nehmen;-). Man konnte noch messen, einzelne Bauteile überprüfen, und vor allem hatte man noch die Möglichkeit, die Gesamtschaltung zu verstehen, was ja bei der modernen integrierten Schaltungstechnik nicht ohne Weiteres möglich ist. Zumal man nur sehr schwer an Schaltpläne kommt. Auch gab es früher noch so etwas wie aufklappbare Platinen, die man heute nur noch sehr selten findet.

Werbung